Start Leckeres Was ist der Pancake Day?

Was ist der Pancake Day?

444
0
Erdbeerpfannkuchen
Köstliche Pfannkuchen nicht nur am Pancake Day. Bild: Chad Montano - Unsplash

Der christlichen Tradition entsprechend ist der Pancake Day der Dienstag vor dem Aschermittwoch, also der Tag, ehe die Fastenzeit vor Ostern beginnt.. Er wird auch Pancake Tuesday”, “Shrove Tuesday” (Fastnachtsdienstag) oder Fat Tuesday” (frz. Mardi Gras) genannt.In englischsprachigen Ländern wird der Tag so bezeichnet, weil an  diesem Tag traditionell “Pancakes”, Pfannkuchen, gegessen werden.

Tipp: Leckere Rezepte findet ihr hier. Apfelpfannkuchen mit Apfel-Zimt-Garnierung oder Blaubeerpfannkuchen

Kommt vor Beichte, Buße und Fasten

Diese Tradition stammt aus einer Zeit, in der ein letztes Mal reichhaltiges, fettiges Essen verzehrt wurde, ehe am Aschermittwoch die Gläubigen mit der 40-tägigen vorösterlichen Buße und Fastenzeit begannen. Es war der letzte Tag, an dem man in der Küche Eier und Fett verwenden konnte, also perfekt für Pfannkuchen. Die angelsächsischen Christen gingen am Aschermittwoch zur Beichte (auf Englisch „shrive“, siehe Shrove Tuesday) und erhielten die Absolution für ihre Sünden. Es war ein Tag der Selbstprüfung, welche Fehlverhalten man künftig vermeiden sollte und für welche Verbesserung des Lebens oder geistiges Wachstum sie Gottes Hilfe benötigen.

Der Pancake Day ist 2020 am 25. Februar. Also probiert gleich meine Pfannkuchenrezepte aus.

Bild: Mae Mu – Unsplash

Mit Schürze und Pfanne zum Pfannkuchenrennen

An diesem Tag läutete man um die Mittagszeit eine Glocke, die „Pancake Bell“ oder „Shriving Bell“, auf deren Zeichen hin jeder nach Hause rannte, um Pfannkuchen zu backen oder zu verspeisen. Bis heute noch hält die britische Stadt Olney in Buckinghamshire das weltberühmte Pfannkuchenrennen ab. Nach der Geschichte hörte 1445 eine Frau während sie Pfannkuchen backte die Kirchenglocke und rannte noch in ihrer Schürze und mit der mit Pfannkuchen gefüllten Pfanne in der Hand dem Ruf der Glocke folgend zur Kirche. So starten heute alljährlich gegnerische Teams, bewaffnet mit Schürze, Kochmütze und einer Pfanne mit Pfannkuchen und laufen die 415 Yards (ca. 380 m) Rennstrecke entlang, während sie beim Laufen den Pfannkuchen je 3 Mal wenden. Am Ende der Strecke übernimmt ein Teamkollege, und läuft die Strecke zurück, während er/sie den Pfannkuchen wendet. Dies wird je nach Teamgröße zwei, vier oder sechsmal wiederholt.

Bild: John Fornander – Unsplash

Leckere Tradition seit Jahrhunderten

Der Pfannkuchen hat eine lange Tradition und erste Hinweise finden sich in historischen Kochbüchern 1439. Die Tradition, den Pfannkuchen in der Luft zu wenden ist wohl ebenso alt: „And every man and maide doe take their turne, And tosse their Pancakes up for feare they burne“ (Pasquil’s Palin 1619)

Um 1600 finden wir in Thomas Dekkers Komödie  The Shoemakers Holiday Verweise auf die Pancake Bell: “Every Shrove-Tuesday is our year of jubilee; and when the pancake-bell rings, we are as free as my lord mayor; we may shut up our shops, and make holiday.”

Bild: Heather Gill – Unsplash

Vier Säulen des christlichen Glaubens

Einige Christen glauben, dass die vier Zutaten in den Pfannkuchen die vier Säulen des christlichen Glaubens repräsentieren:

  • Mehl für das tägliche Brot,
  • Eier für die Erschaffung,
  • Salz für Gesundheit und
  • Milch für Reinheit.

Der Pancake Day wird hauptsächlich in Irland, Vereinigtem Königreich, Kanada, Neuseeland, Australien und USA gefeiert. Das Datum des Tages richtet sich nach dem Datum des Osterfestes, verändert sich daher jedes Jahr und findet genau 47 Tage vor Ostersonntag statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here