Start Lifestyle Burns Supper, ein unvergesslicher Abend

Burns Supper, ein unvergesslicher Abend

482
0
Robert Burns
Robert Burns, schottischer dichter, Bild: Pitkin Pictorials Ltd. London

Wo vereinen sich Whisky, Dichtkunst, Haggis und viel Spaß? In der Burns Night.

Schotte Dudelsack Tür
Der Abend wird mit viel Dudelsack begleitet. Bild: Lynda Hinton – Unsplash

Das Burns Supper, wie es auch genannt wird, wird jedes Jahr zu Ehren des schottischen Nationaldichters Robert Burns and seinem Geburtstag um den 25. Januar herum abgehalten. Schotten oder Schottlandfans um den ganzen Erdball feiern Burns‘ Leben und Werk mit einer Abendveranstaltung.

Zum ersten Mal ergötzte man sich bei diesem Mahl im Juli 1801, wo neun enge Freunde von Burns im Burns Cottage in Alloway zusammentrafen, um seinem fünften Todestag zu gedenken, seine Werke darzubieten und mit Lobreden den Großen schottischen Barden zu ehren. Und das Ganze krönten sie natürlich mit einem festlichen Mahl, Haggis und viel Whisky. Du kannst dir sicher denken, dass dieser Abend seinerzeit ein voller Erfolg wurde. Man beschloss, das Ereignis ab jetzt regelmäßig zu begehen, allerdings zum Geburtstag Robert Burns‘. Wie wir in vielen Städten weltweit erleben können, hat sich die Tradition bis heute erhalten. Ich selbst durfte den Geburtstag schon zweimal in der Freimaurerloge Lessing in Frankfurt feiern.

Was geschieht eigentlich an diesem Abend?

Zunächst genießt man ein deftiges Essen mit Haggis, Kartoffelplätzchen (heeps) und Rüben (tatties), die mit mehreren Runden Whisky, Gedichten und Liedern von Burns begleitet werden.

Es versteht sich von selbst, dass diese Jahrhunderte alte Tradition dabei einem strengen Ablauf folgt, also einen Plan braucht.

1.Zu Beginn, während alle Gäste sitzen, heißt der Gastgeber die Gäste willkommen und spricht den Selkirk Grace.

2. Das Essen beginnt damit, dass der Haggis von einem Dudelsack begleitet hereingebracht wird. „Piping in the Haggis“ nennt man das. Das gilt als das Highlight des Abends. Der Gastgeber oder der Ehrengast rezitieren jetzt den „Address to the Haggis. Bei der Zeile „His knife see rustic Labour dicht“ zieht der Redner sein Messer hervor und wischt es ab und bei der Zeile „An‘ cut you up wi‘ ready slicht‘ schneidet er den Haggis der Länge nach auf. Nachdem das Gedicht zu Ende vorgetragen ist, gibt es einen Toast auf den Haggis und das Mahl wird dann für alle Gäste mit anschließendem Dessert serviert. Traditionelle Dessertrezepte wären Trifle oder Cranachan. Zum Essen gibt es reichlich Wein und Bier.

3. Ist man erst einmal beim Kaffee angekommen, wird die erste Lobrede auf Robert Burns gehalten, das Immortal Memory, dann die zweite Rede, gefolgt von einem Toast – jeweils mit Whisky – auf die Frauen „Toast to the Lassis“ (schott. für Mädchen). Ursprünglich war dieser Toast für diejenigen Frauen gedacht, die das Essen zubereitet haben. Er kann heute sehr humorvoll gehalten sein. Die Männer stehen hierzu auf und trinken auf das Wohl der Frauen. Hierbei kommt es darauf an, wie unterhaltsam die jeweiligen Redner die Ansprachen gestalten. Danach spricht ein weiblicher Gast den „Reply to the Toast to the Lassies, in dem sie ihre Sicht auf die Männer zum Besten gibt und sich darin auf den Vorredner bezieht. Jetzt stehen die Frauen auf und trinken auf das Wohl der Männer. Diesem Prozedere können durchaus weitere Ansprachen, Toasts oder Gedichtvorträge folgen.

Whisky Flasche Robert Burns Etikett
Auf jeden Fall fließt der Whisky an dem Abend in Strömen.

4. Am Ende bedankt sich der Gastgeber, alle Gäste stehen auf, fassen sich über Kreuz an den Händen und singen gemeinsam Auld Lang Syne.

Arrangierst du dein eigenes Burns Supper, kannst du dich an diese Reihenfolge so viel oder so wenig halten, wie du möchtest. Du kannst ein Quizz integrieren oder ein kleines Theaterstück oder eine Tombola, wie ich es in Frankfurt erlebt habe. Du kannst eine schottische spotify playlist mit ins Programm aufnehmen, einen Ceilidh (schott. Volkstanz) einbauen oder eine Schnitzeljagd. Robert Burns würde sich daran wohl nicht stören. Wichtig ist, dass der Abend Spaß macht.

Ein eigenes Rezept für einen Trifle findest du hier.

Das könnte dich auch interessieren: Wanderung auf dem Rob Roy Way Schottland

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here