Start Leckeres Kürbis-Käsetorte

Kürbis-Käsetorte

129
0
Kürbiskäsetorte
Bild: Aliona Gumeniuk - Unsplash
Käsecreme und Karamellsoße
Bild: Pexels Roman Odintsov

Dieser Käsekuchen ist kaum zu schlagen! Doch mit einem Boden aus Digestiv- oder Ingwerkeksen und einer cremigen Kürbis-Quarkfüllung bedarf es nur einer Deko von geschlagener Sahne oder geriebener Schokolade und vielleicht einiger Tropfen Karamellsoße, um eine außergewöhnliche Torte für Thanksgiving oder Halloween zu präsentieren. Diese Mischung aus Käsekuchen und Pumpkin Pie enthält das Beste aus beiden Welten. Inspiriert vom Herbst, duftet der Kuchen durch das ganze Haus und es fällt schwer, ihn ganz auskühlen zu lassen.

Zutaten

– 80 g Butter, geschmolzen, plus extra für die Backform

– 275 g Digestive Kekse (Haferkekse) oder Ingwerkekse

– 1 großes Eiweiß (das Eigelb wird später für die Füllung verwendet, siehe unten)

Für die Füllung

– 800 g Vollfett Quark

– 425 g Dose Kürbispüree (Libby’s)

– 200 g brauner Zucker

– 50 g Mehl

– 5 große Eier, plus 1 großes Eigelb

Zum Dekorieren

– 400 ml Schlagsahne

– gemahlener Zimt oder Kürbisgewürz, zum Bestreuen

– 25 g Pekannüsse, gehackt

– 3 Esslöffel Karamellsoße

Zubereitung

1. Heize den Ofen auf 180°C vor. Buttere eine tiefe Tortenbackform (22 cm) und lege diese mit Backpapier aus. Den Boden und die Seiten der Form mit drei Lagen Frischhaltefolie und anschließend mit drei Lagen Alufolie umwickeln (so bleibt die Form während des Backens wasserdicht). Falte ein sauberes Geschirrtuch und lege es auf den Boden einer großen Bratform.

2. Die Kekse in einer zu Krümeln verarbeiten. Ich gebe sie hierfür in einen Gefrierbeutel und rolle mehrfach mit dem Wellholz darüber. Füge die geschmolzene Butter hinzu und verrühre sie etwas, damit die Krümel mit der Butter überzogen sind. Gib die Mischung in die vorbereitete Kuchenform, verteile sie bis zum Rand und drücke sie mit der Rückseite eines Löffels an. Backe den Boden 10 Minuten lang. Nimm den gebackenen Boden aus dem Ofen, bestreiche ihn mit Eiweiß und backe ihn weitere 3 Minuten. (So weicht der Boden nicht durch.)

3.

Gib für die Füllung den Quark in eine Schüssel schlage ihn mit dem Rührbesen/Quirl, bis die Masse locker ist. Füge jetzt das Kürbispüree, den Zucker und das Mehl hinzu und schlage alles weiter, bis alles gut vermischt ist. Bei laufendem Quirl nach und nach die Eier und das Eigelb hinzufügen, bis die Masse glatt und cremig ist. Gieße die Füllung auf den gebackenen Biskuitboden, stelle dann die Kuchenform auf das Geschirrtuch in den Bräter. Gieße einen Kessel voll frisch abgekochtes Wasser in die Bratform, so dass das Wasser bis zur Hälfte des Randes der Kuchenform reicht.

4.

Backe das Ganze 10 Minuten lang bei 180°C, reduziere dann die Ofentemperatur auf 110°C Umluft/Gas ¼ Backe den Kuchen weitere 1 Stunde und 30 Minuten, bis der Käsekuchen fest ist und in der Mitte nur noch leicht wackelt, wenn man die Form leicht schüttelt. Den Ofen ausschalten, die Ofentür leicht öffnen und den Käsekuchen darin 2 Stunden lang abkühlen lassen, bis er vollständig abgekühlt ist. Nimm den Kuchen dann aus dem Ofen und lasse ihn über Nacht abkühlen.

5.

Löse den kalten Käsekuchen vorsichtig aus der Form und setze ihn auf einen Kuchenständer Schlage die Sahne steif mit einem elektrischen Schneebesen. Gib große Löffel davon auf den Kuchen und bestäube die Oberfläche mit etwas Zimt oder Kürbisgewürz und bestreue alles mit gehackten Pekannüssen. Kurz vor dem Servieren mit Karamellsoße beträufeln.

Lass ihn dir schmecken!

Hier geht’s zum Rezept für Kürbis Pie.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here