Start Leckeres Apple Pie – mein Lieblingsrezept

Apple Pie – mein Lieblingsrezept

495
0
Apfelkuchen Apple Pie mit Gittr Äpfel
Apfelkuchen mit Gitter Deko und Äpfel
Apple Pie – mein Lieblingsrezept

Jetzt ist Apfelernte! Mein Favorit und der meiner Familie ist der absolut beste Apple Pie, den du je machen wirst. Hier findest du alles, einschließlich der Auswahl der Äpfel, was du wissen musst.

Hier ist mein Lieblingsrezept für Apple Pie, mit einem einfachen, buttrigen, hausgemachten Mürbeteig und einer Füllung aus verschiedenen Apfelsorten.

Normalerweise mache ich gleich zwei Pies, friere einen ungebacken ein, damit ich später noch einen zweiten einfach in den Ofen schieben und ohne Aufwand frisch backen kann.

Zutaten Teig

  • 450 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 250 g kalte Butter
  • 15 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei (zum Bepinseln)

Zubereitung Teig

Vermische das Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel.

Schneide die kalte Butter in kleinen Stücken hinein.

Beginne den Teig mit dem Quirl zu verkneten und gib dabei schrittweise das Wasser dazu. Gib so viel Wasser dazu, bis der Teig nicht mehr bröselig ist.

Verknete den Teig etwas mit der Hand und lege den Teig jetzt zu einer Kugel geformt und in Folien gewickelt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Zutaten Füllung

  • 6 große säuerliche Äpfel (siehe hierzu, welche Sorten sich am besten eignen)
  • 3 EL Zucker
  • Nach Wunsch Rosinen oder Zimt oder Brandy

Zubereitung Kuchen

Schäle, entkerne und schneide die Äpfel in nicht allzu kleine Stücke. Ich mache das in einem Arbeitsgang mit dem Apfelschäler und -schneider.

Gib Zucker und Zimt und ggf. Rosinen dazu und vermische alles kräftig.

Rolle jetzt eine Hälfte des gekühlten Teiges zu einer runden Teigplatte aus und belasse die zweite Hälfte im Kühlschrank. Fette die Pie Form gut aus und lege die Teigplatte in die Pie Form, indem du die Ränder bis an den oberen Rand der Form hochziehst.

Fülle jetzt die Äpfel in die Form

Rolle jetzt die zweite Teighälfte aus und schneide eine runde Platte, welche die Äpfel komplett abdeckt. Wenn du ein Muster bevorzugst, z.B. ein Gitter, schneide mit einem Backrädchen oder Pizzaschneider Streifen (ca. 1,5 cm breit) aus und lege sie auf die Äpfel. Auch ein Flechtmuster oder Blattmuster sind einfach.

Wenn alles abgedeckt ist, bepinsele den Teig mit verquirltem Eigelb, schiebe die Form in den Ofen und backe den Pie bei ca. 180°C für etwa 30-40 Minuten.

Der Kuchen ist erst dann fertig, wenn der Saft merklich sprudelt.

Sollte die Oberseite zu dunkel werden, decke sie einfach mit einer Alufolie ab.

Was passt am besten zu warmem Apple Pie?

Es gibt doch nichts Besseres als ein Stück warmen Apfelkuchen mit einer Kugel Vanilleeis, oder? Wenn du etwas Abwechslung wünschst, probiere stattdessen Zimteis. Auch mit Schlagsahne kannst du ihn garnieren. (Siehe auch mein Rezept für Apfelpfannkuchen mit Apfel-Zimt Garnierung)

Lagerung und Einfrieren vom Apple Pie

Der Apfelkuchen hält sich leicht mit Frischhaltefolie oder Alufolie bedeckt einige Tage bei Zimmertemperatur. Lasse dabei die Verpackung locker, damit die Kruste atmen kann. Sonst bleibt sie nicht mehr knusprig.

Nach ein paar Tagen kannst du den Pie noch ein paar Tage gekühlt im Kühlschrank aufbewahren. Wenn du möchtest, kannst du den Kuchen vor dem Servieren 5 bis 10 Minuten im Ofen erwärmen.

Wenn du den ungebackenen Pie einfrieren möchtest, wickle den fertig vorbereiteten Pie in Frischhaltefolie ein, wobei du so viel Luft wie möglich herausdrückst. Schiebe den Pie dann zudem in eine Plastiktüte. Du kannst ihn so bis zu einem Monat einfrieren und bei bestimmten Gelegenheiten zum Fertigbacken ausfrieren, in den Ofen schieben, und du hast einen frisch gebackenen Pie.

Um einen fertig gebackenen Kuchen einzufrieren, wickle ihn in Folie ein und friere ihn wie oben beschrieben ein. Wenn du den Kuchen servieren möchtest, packe ihn aus und lasse ihn bei Zimmertemperatur auftauen. Wärme den Kuchen etwa 15 Minuten lang im Ofen auf, um die Oberfläche knusprig zu bekommen und die Füllung zu erwärmen.

Welche Äpfel eignen sich für Apple Pie?

Apfelsorten Äpfel auf dem Baum
Welche Äpfel eigenen sich für Apple Pie?

Am besten sind Äpfel, die leicht säuerlich sind. Boskop ist gut dafür und auch Gravensteiner, Braeburn oder Elstar.

Die grünen und säuerlichen Granny Smith Äpfel haben einen wunderbaren Geschmack, aber sie verlieren oft ihre Form und werden matschig, wenn sie gekocht werden. Verwende daher nicht mehr als 2 Granny Smiths für den Pie und kombiniere sie mit anderen Sorten. Wenn du Apfelsorten kombinierst, erhältst du einen komplexeren, tieferen Geschmack. Achte dabei auf eine Kombination aus säuerlichen und süßen Äpfeln sowie auf eine Kombination aus Äpfeln, die fest und weich werden.

Siehe auch mein Rezept für Apfelpfannkuchen mit Apfel-Zimt Garnierung

Oder für den Kürbis Pie.